Das war Google

Weil sich schon in wenigen Monaten, ja schon übermorgen keiner und keine mehr daran erinnern werden, wie noch gestern jene Web-Seiten ausgesehen haben, die wir alle am häufigsten anschauen (nämlich Google-Ergebnis-Seiten), veröffentlichen wir hier einen Screenshot aus dem Jahre 2007 (oben) – und einen von heute mittag (unten). Die wayback machine des Internet Archive speichert [...]

Quelle: http://weblog.histnet.ch/archives/3767

Weiterlesen

Anmerkung zu den Wissenschaftsblog-Charts bei Wikio

Wir nehmen zwar mit einer gewissen Genugtuung (und dank einem Hinweis beim Sciencblog “Neurons“) zur Kenntnis, dass wir in den Wissenschaftsblog-Charts (Ausgabe Mai 2010) auf Platz 17 landen (und es damit erstmals überhaupt in die Charts geschafft haben). Allerdings bleiben doch ein paar Fragen offen. Neu werden die Charts nicht mehr vom Wissenschafts-Café herausgegeben (der [...]

Quelle: http://weblog.histnet.ch/archives/3754

Weiterlesen

Anmerkung zu den Wissenschaftsblog-Charts bei Wikio

Wir nehmen zwar mit einer gewissen Genugtuung (und dank einem Hinweis beim Sciencblog “Neurons“) zur Kenntnis, dass wir in den Wissenschaftsblog-Charts (Ausgabe Mai 2010) auf Platz 17 landen (und es damit erstmals überhaupt in die Charts geschafft haben). Allerdings bleiben doch ein paar Fragen offen. Neu werden die Charts nicht mehr vom Wissenschafts-Café herausgegeben (der [...]

Quelle: http://weblog.histnet.ch/archives/3754

Weiterlesen

Postleitzahlen für Osttiroler Gemeinden

Die Durchdringung der Welt mit Hausnummern schreitet voran, und auch die Postleitzahl erlebt ihren unaufhaltsamen Triumphzug: Noch gibt es in Osttirol sechs Gemeinden, die über keine eigenständige Postleitzahl verfügen, doch es werden laut Kleiner Zeitung immer weniger: So bekommt Tristach mit 1.7.2010 die 9907 verpasst: "Wir tätigen diesen Schritt vorwiegend aus Kostengründen. Wir haben 490 Haushalte. Seit geraumer Zeit mussten für ,Amtliche Mitteilungen' mit 970 Stück fast doppelt so viele aufgegeben werden, da das Gemeindegebiet in zwei Postzustellbezirke geteilt ist. Das gilt auch für Aussendungen von Vereinen", berichtet Bürgermeister Markus Einhauer. Mit einer eigenen Postleitzahl ist dieser Umstand Geschichte. Den Schritt in die Selbstständigkeit scheuen noch die fünf restlichen "Postleitzahllosen". "Es ist ein Thema. Wir möchten aber gleichzeitig Neuordnungen, was die Hausnummerierung und Straßen- sowie Ortsnamen betrifft umsetzen", sagt Bürgermeister Oswald Kuenz aus Lavant, für dessen Gemeinde die 9906 reserviert ist. In Amlach, Strassen und Heinfels wartet man aus denselben Gründen ab. "Ich werde einen neuen Anlauf starten", kündigt Bürgermeister Georg Hofmann aus Heinfels an.
In Oberlienz steht man einer eigenen postalischen Identität skeptisch gegenüber: "Wir wehren uns noch. Ein Problem ist auch, dass Glanz, was den Postweg betrifft, zu Ainet zählt. Deshalb würden wir auch mit einer eigenen Postleitzahl keine Einheit zusammenbringen", sagt Bürgermeister Martin Huber.

Quelle: http://adresscomptoir.twoday.net/stories/6324500/

Weiterlesen

Deutsche Inschriften Online

Die digitale Ausgabe der Reihe "Deutsche Inschriften" ist seit heute im Internet zugänglich. Fünf Bände sind bereits online verfügbar, weitere folgen demnächst. "Deutsche Inschriften Online" (kurz DIO) wurde von den Akademien der Wissenschaften in Mainz und Göttingen gemeinsam realisiert und ist auf eine Volldigitalisierung der gesamten Buchreihe angelegt [...]

Quelle: http://digiversity.net/2010/deutsche-inschriften-online/

Weiterlesen

Logiciel libre vs Logiciel Open source?

Est-ce que logiciel libre = logiciel Open source?

Si cette question nous avait interpellé lors de la préparation des présentations effectuées lors du dernier Forum des archivistes genevois (Genève, Suisse) du 19 avril 2010, nous avions reporté à plus tard sa résolution.

Or que voici qu'une publication récente nous en offre, en partie, les clefs : "Richard Stallman et la révolution du logiciel libre; Une biographie autorisée".

Quelle: http://www.infoclio.ch/de/node/20266

Weiterlesen