Hilfsmittel Baltikum

Kleine Hilfsmittel für die aktuelle Verzeichnung der Fotos vom Beginn des “Ostfeldzugs” – Lutz war hier im Baltikum im Einsatz.

Liste der Listen deutschsprachiger Bezeichnungen nicht deutschsprachiger Orte http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Listen_deutschsprachiger_Bezeichnungen_nicht_deutschsprachiger_Orte (Historische Karten)

http://www.kartenmeister.com/preview/databaseuwe.asp Generalkarte der russischen Ostseeprovinzen Liv- Est- und Kurland

http://marnitz.eu/Karte/ Karten der ehemaligen russischen Ostseeprovinzen

Quelle: http://kriegsfoto.hypotheses.org/254

Weiterlesen

Ein “Selfie” 1941 während des Ostfeldzugs – ein Zwischenbericht

 

192-20_1941_00031r

 

Heute früh haben wir den derzeitigen Stand der Fotobearbeitung besprochen. Unsere Bearbeiter (Frau Weber, Herr Bünemann, Herr Krull sowie Frau Hayer) sind jetzt im Jahr 1941 “angekommen”: die Bearbeitung ist ja derzeit aufgrund der im Anfang erfolgten chronologischen Sortierung in zeitlicher Abfolge geschehen (teilweise zumindest: Holzkästen mit mehreren Hundert Dias/Farbdias von 1939/41 sind nach ihrer notwendigen Reinigung noch zu bearbeiten). Die Digitalisate der Fotos (ca. 300 bisher) wurden sämtlich in Augias (Datenbank) hochgeladen, eine Erschließung ist bisher aber nur serienweise erfolgt. Es müssen also die in den Serien vorhandenen Fotos nachbearbeitet werden – entweder so, dass der auf der Rückseite befindliche Text (oft mit Datum) übernommen wird, oder indem eine kurze eigene Beschreibung und Einordnung der Fotos durch die Bearbeiter erfolgt. Wie auch immer: etwa 30% der Fotos hat Lutz nach unserer bisherigen Schätzung selbst beschrieben und mit (Tages!)Datum versehen; und diese Zahl scheint eher noch anzusteigen in den 1940er Jahren.

Die beiden hier gezeigten Fotos stammen vom Juli/August 1941, also unmittelbar vom Beginn des Russlandfeldzugs. Lutz fotografierte sich dabei u.a. selbst in einem Schloss in Lettland. Fast schon “idyllisch” anmutende Szenen, der Schrecken des Krieges ist in den Fotos in dieser Zeit bisher eher selten präsent (etwa, wenn festgehalten wird, wie russische Kriegsgefangene einen durch Partisanen zum Entgleisen gebrachten Güterwagon ausräumen müssen).

192-20_1941_00031y_VS

 

Rückseite, Beispiel
1941: Ausräumen eines Güterwagens durch russische Gefangene
Verpackung

Quelle: http://kriegsfoto.hypotheses.org/218

Weiterlesen

Karl Lutz: Fotos aus dem 1. Weltkrieg (Auswahl)

Ein kleiner Einblick in die Ergebnisse der Digitalisierung der Fotos von Karl Lutz aus dem 1. Weltkrieg. Die Vorlagen sind leider nicht immer in einem guten Zustand, anders als vielfach im 2. Weltkrieg hat der Fotograf seine Aufnahmen nicht (rückseitig z.B.) datiert oder Orte/Personen genannt. Anzunehmen ist hier als Region in jedem Fall aber das Oberelsaß (Frontgebiet). Fotos: Bestand 192-20 Nr. 4.

 

192-20_1916_00004v
192-20_1916_00004a
192-20_1916_00004b
192-20_1916_00004c
192-20_1916_00004d
192-20_1916_00004e
192-20_1916_00004f
192-20_1916_00004g
192-20_1916_00004h
192-20_1916_00004i
192-20_1916_00004j
192-20_1916_00004k
192-20_1916_00004l
192-20_1916_00004m
192-20_1916_00004n
192-20_1916_00004o
192-20_1916_00004p
192-20_1916_00004q
192-20_1916_00004r
192-20_1916_00004s
192-20_1916_00004t
192-20_1916_00004u

Quelle: http://kriegsfoto.hypotheses.org/164

Weiterlesen

“Lichtbilder vom Ostfeldzug”

Die Personalakte von Dr. Karl Lutz im Stadtarchiv Landau (Pfalz) enthält auch einige Zeitungsberichte des Jahres 1942 über Aufführungen der Fotos bzw. (farbigen) Dias während des Krieges. Diese werden hier als Scans wiedergegeben. Im Fotonachlass findet sich auch ein eine Art Redemanuskript zu einer dieser Veranstaltungen. Die Berichte geben jedenfalls Hinweise auf (einige) Motive und Zwecke der Kriegsfotografie Lutz’.

Zeitungsartikel 1942 2Zeitungsartikel 1942 1

Quelle: http://kriegsfoto.hypotheses.org/137

Weiterlesen

Verpackungsmaterial (Teil 2), Januar 2014

Auf Nachfrage hier eine kleine Erklärung, wie Fotos, Dias, Positive etc. verschiedener Größen eigentlich archivgerecht verpackt werden:

Wichtig ist zuerst immer, dass das Verpackungsmaterial alterungsbeständig und säurefrei ist. Für Fotomaterialien sollten zusätzlich die Anforderungen des Photographic Activity Test (PAT) erfüllt sein, welcher im Rahmen von simulierten Langzeittests prüft, ob das Archivmaterial negative Auswirkungen auf das zu archivierende Fotomaterial hat.

Dias werden in den länglichen Stülpschachteln aufbewahrt.

Dias werden in länglichen Stülpschachteln aufbewahrt.

Für die „normalen“ Fotos gibt es Pergamin-Fototaschen in verschiedenen Größen, ...

Für die „normalen“ Fotos gibt es Pergamin-Fototaschen in verschiedenen Größen, …

...die stehend in den stabilen Fotoboxen verwahrt werden.

… die stehend in den stabilen Fotoboxen verwahrt werden.

Für kleine Fotos, Positive usw. können weichmacherfreie Folienhüllen aus Polypropylen verwendet werden. Durch die seitliche Lochung ...

Für kleine Fotos, Positive usw. können weichmacherfreie Folienhüllen aus Polypropylen verwendet werden. Durch die seitliche Lochung …

...kann man diese in den flachen Boxen abheften.

… kann man diese in den flachen Boxen abheften.

Quelle: http://kriegsfoto.hypotheses.org/93

Weiterlesen
1 6 7 8