Neues Jahr, neues Kleinprojekt

MIt diesem Monat startet ein von der Hochschuljubiläumsstiftung der Stadt Wien finanziertes Kleinprojekt, in dem ich mich bis Mai mit der Kulturtechnik der Nummerierung in den Inventaren der kaiserlichen Sammlungen beschäftigen werde; aus diesem Anlass wird auch das Nummerierungsweblog wiederbelebt, ein erstes Posting habe ich gestern veröffentlicht.

Quelle: http://adresscomptoir.twoday.net/stories/1022642887/

Weiterlesen

Von Nummerierungslob und Nummerierungsskepsis – Beiträge im Nummerierungs-Weblog

In den letzten Wochen sind wieder einige Beiträge im Nummerierungsweblog erschienen, namentlich:

Quelle: http://adresscomptoir.twoday.net/stories/1022573541/

Weiterlesen

Tagung zur Geschichte und Soziologie globaler Zahlen, Luzern 27./28.5.2016

Morgen heißt es auf nach Luzern, denn an der dortigen Uni findet eine Tagung zum Thema Geschichte und Soziologie globaler Zahlen statt; während die meisten Beiträge dort die kardinale und ordinale Verwendungsweise von Zahlen behandeln, werde ich in meinem Vortrag über Zahlen als Nummern sprechen, also über den nominalen Gebrauch von Zahlen. Das im Netz befindliche Programm ist übrigens schon leicht überholt, meine Präsentation findet in einem Panel mit der von Franz J. Arlinghaus und Lars Behrisch am 27.5. 11:15-12:45 statt.

Quelle: http://adresscomptoir.twoday.net/stories/1022571847/

Weiterlesen

Nummerierungsvortrag in Berlin, 19.3.2016

Demnächst werde ich in Berlin einen Vortrag zum Thema Nummerierung - eine neuzeitliche Kulturtechnik? halten, und zwar auf der sehr spannend sich ankündigenden Konferenz Von Administratio zur Gouvernementalität. Techniken und Strategien der Selbst- und Fremdverwaltung zwischen Mittelalter und Gegenwart, die 18./19.3.2016 im Topoi Building Mitte, Seminarraum 3.03, Hannoversche Straße 6, Berlin stattfindet. Mein Vortrag startet Samstag 19.3.2016 gleich in der Früh um 9:30.

[...]

Quelle: http://adresscomptoir.twoday.net/stories/1022550686/

Weiterlesen

Neue Beiträge im Nummerierungs-Weblog

Ab dieser Woche legt das Nummerierungs-Weblog eine Pause ein, in der Zwischenzeit heißt es weiter, an der Teilnahme in der Drittmittellotterie zu arbeiten, denn: Mein erstmals eingereichter Projektantrag zum Thema wurde mal vorläufig abgelehnt, die Gutachten sind aber durchaus hoffnungsverheißend, das heißt, ich kann den Antrag überarbeiten und nochmals einreichen!

Zuletzt erschienen im Nummerierungsblog folgende Beiträge:

Nummern für die Chiffoniers, Paris 1828
http://nummer.hypotheses.org/162

Die Methoden der Hausnummerierung
http://nummer.hypotheses.org/169

Von der Krux der Zählappelle: Montenegrinische Widerborstigkeiten gegen die kardinale Zahlenzuweisung
http://nummer.hypotheses.org/164

Orientierung ohne Hausnummern: Aus den Memoiren eines Hofnarren
http://nummer.hypotheses.org/174

Vom Zufall in der Disziplinaranstalt
http://nummer.

[...]

Quelle: http://adresscomptoir.twoday.net/stories/1022511074/

Weiterlesen