Mein Haushalt voller europäischer Geschichte – Geschichte Europas anhand privater Gegenstände

Seit 19 Jahren leistet mir ein billiges Obstmesser unverdrossen seine Dienste, beinahe täglich. Ich habe es in den Markthallen von Grado gekauft, und es erinnert mich beinahe täglich an diesen Ort an der Adria, nicht weit von Triest.

Der Beitrag Mein Haushalt voller europäischer Geschichte – Geschichte Europas anhand privater Gegenstände erschien zuerst auf Wolfgang Schmale.

Quelle: https://wolfgangschmale.eu/mein-haushalt-voller-europaeischer-geschichte-4/

Weiterlesen

Maître Leherb: Kontinentbilder in der ehemaligen Wirtschaftsuniversität in Wien

Im Foyer der ehemaligen Wirtschaftsuniversität Wien befinden sich sechs Majolika-Bilder von Maître Leherb, die er 1982-1992 für die WU schuf und die die Kontinente zeigen. Die AK Bild, die das Gebäude aktuell nutzt, hat zu den Bildern eine kritische Diskussion initiiert, die hier fortgeführt wird.

Der Beitrag Maître Leherb: Kontinentbilder in der ehemaligen Wirtschaftsuniversität in Wien erschien zuerst auf Wolfgang Schmale.

Quelle: https://wolfgangschmale.eu/maitre-leherb/

Weiterlesen

Mein Haushalt voller europäischer Geschichte – Geschichte Europas anhand privater Gegenstände

Sechs Uhr morgens, Paris, Gare du Nord, 1988: Endstation für den Paris-Warschau Express. Un rouge, s.v.p.! ruft einer, kräftig gebaut, ordentlicher Bauch, rundliches Gesicht, leicht gerötet. Kurz danach vor ihm dieses kleine Weinglas mit 100cl Rotwein. Um sechs Uhr morgens.

Der Beitrag Mein Haushalt voller europäischer Geschichte – Geschichte Europas anhand privater Gegenstände erschien zuerst auf Wolfgang Schmale.



[...]

Quelle: https://wolfgangschmale.eu/mein-haushalt-voller-europaeischer-geschichte-3/

Weiterlesen

Europa – die männliche Form. Ein geschlechtergeschichtlicher Blick auf die Identifizierung Europas im 18. Jahrhundert als Zivilisation

Im Zuge der Aufklärung wurde Europa als Zivilisation definiert und mit der neuen Geschlechtertheorie verwoben. Das Geschlecht der Zivilisation Europa war männlich. Bis heute ist die Dekonstruktion dieser Definition unvollendet.

Der Beitrag Europa – die männliche Form. Ein geschlechtergeschichtlicher Blick auf die Identifizierung Europas im 18. Jahrhundert als Zivilisation erschien zuerst auf Wolfgang Schmale.

Quelle: https://wolfgangschmale.eu/europa-die-maennliche-form/

Weiterlesen

Mein Europa – Entwurf zu einer Praxeologie (IV)

„Mein Europa – Entwurf zu einer Praxeologie“ setzt sich mit der Herausbildung einer individuellen europäischen Identität auseinander.

Der Beitrag Mein Europa – Entwurf zu einer Praxeologie (IV) erschien zuerst auf Wolfgang Schmale.

Quelle: https://wolfgangschmale.eu/mein-europa-entwurf-zu-einer-praxeologie-4/

Weiterlesen

Mein Europa – Entwurf zu einer Praxeologie (III)

„Mein Europa – Entwurf zu einer Praxeologie“ setzt sich mit der Herausbildung einer individuellen europäischen Identität auseinander.

Der Beitrag Mein Europa – Entwurf zu einer Praxeologie (III) erschien zuerst auf Wolfgang Schmale.

Quelle: https://wolfgangschmale.eu/mein-europa-entwurf-zu-einer-praxeologie-3/

Weiterlesen

Mein Europa – Entwurf zu einer Praxeologie (II)

„Mein Europa – Entwurf zu einer Praxeologie“ setzt sich mit der Herausbildung einer individuellen europäischen Identität auseinander.

Der Beitrag Mein Europa – Entwurf zu einer Praxeologie (II) erschien zuerst auf Wolfgang Schmale.

Quelle: https://wolfgangschmale.eu/mein-europa-entwurf-zu-einer-praxeologie-2/

Weiterlesen

Europäisches Kulturerbejahr 2018: Ein Europabild aus Den Haag (Judentum, Christentum, Islam)

Ein zufälliger Blick in Den Haag auf eine eher unspektakuläre Raumszene bedeutet bei genauerem Hinsehen ein Eintauchen in das europäische Kulturerbe der drei Buchreligionen - und der Konflikte.

Der Beitrag Europäisches Kulturerbejahr 2018: Ein Europabild aus Den Haag (Judentum, Christentum, Islam) erschien zuerst auf Wolfgang Schmale.

Quelle: https://wolfgangschmale.eu/europaeisches-kulturerbejahr-2018-den-haag/

Weiterlesen